Der Twin City Liner

Wenn man sich in der österreichischen Hauptstadt ein ganz besonderes Erlebnis gönnen möchte, dann sollte man sich eine Fahrt mit dem Twin City Liner gönnen. Diese Katamarane verbinden die Stadt mit dem slowakischen Bratislava. Innerhalb von rund 75 Minuten kann man auf diese Weise von Wien nach Bratislava gelangen und während der Fahrt auch noch die herrliche Umgebung genießen.

Da der Wasserstand des Donaukanals sehr niedrig ist, hat man diese Katamarane speziell für diese Strecke konzipiert. Die Fahrt beginnt am Schwedenplatz bei der Altstadt von Wien und endet dann in der schönen slowakischen Hauptstadt, die ebenfalls mit unzähligen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen aufwartet.

Die Katamarane, die über 106 herkömmliche Sitzplätze sowie 12 Sitze auf dem Freideck und acht Plätze in der Captain’s Lounge verfügen, verkehren etwa viermal pro Tag zwischen den beiden europäischen Hauptstädten. Durch die Panoramafenster hat man einen wundervollen Blick auf die Landschaft am Ufer der Donau. Die Fahrgäste können sich am Buffet bedienen und sind somit auch kulinarisch bestens versorgt. Das vollklimatisierte Schiff ermöglicht auch die Mitnahme von Fahrrädern, und auch Hunde sind an Bord herzlich willkommen.

Die normalen Rundfahrtschiffe und der Twin City Liner starten an der im Jahr 2010 eröffneten Station Wien City. Am „Gate to Bratislava“ kann man sich über die slowakische Hauptstadt informieren, um sich ein kleines Programm für den Aufenthalt in Bratislava zusammenzustellen.

An der neu eröffneten Schiffsstation befinden sich zudem noch ein Geschäft für Bio-Spezialitäten, ein Café sowie ein gutes Restaurant. Wer sich etwas länger in Wien aufhält, der sollte sich einen Ausflug nach Bratislava auf keinen Fall entgehen lassen.