Essen & Trinken

Wer die Österreichische Küche auf das weltweit bekannte Wiener Schnitzel reduziert, kennt die Vielfalt des Wiener Speisezettels nicht. Als Vorspeise eine Frittatensuppe, danach das beliebte Schnitzel vom Kalb oder Schwein mit Erdäpfelsalat als Beilage. Oder wie wäre es mit einem zarten Tafelspitz mit scharfem Kren? Auch ein Lungenbraten, geröstete Knödel mit Ei oder Blunzngröstl sind eine leckere Alternative für den Hauptgang. Eine Mehlspeis zum Dessert ist Tradition, wenngleich oft viel zu viel für den bereits überfüllten Magen.

Auch hier ist die Auswahl groß: Kaiserschmarren, Palatschinken mit den verschiedensten Füllungen, Buchteln oder “Mohr im Hemd” lassen keine Wünsche offen. Zu diesem reichhaltigen Mahl mundet ein Grüner Veltliner ebenso hervorragend wie Ottakringer Bier.

Die Wiener Küche ist ebenso vielseitig und abwechslungsreich wie gehaltvoll. Von den sahnigen Soßen, zarten Braten und verführerischen Blätterteigteilen kann man einfach nicht genug bekommen. Wer nachmittags noch ein freies Plätzchen in seinem Inneren entdeckt, sollte dies schleunigst mit einem Stück Sachertorte oder Topfenstrudel, einem Hefekloß mit Mohnfüllung oder Powidlgolatschen, sprich mit Pflaumenmus gefüllten Blätterteigtaschen füllen. Dazu empfiehlt sich entweder eine Melange, ein Großer oder Kleiner Brauner oder eine heiße Schokolade mit Schlag.
Natürlich gibt es in Wien auch Fastfood und zwar überwiegend in Form von “Würstlstandln”, die an jeder Ecke braten, sotten und brühen. Auch ansprechend und appetitlich belegte Brötchen und Canapés erfreuen sich in Wien großer Beliebtheit. Besonders in der kühleren Jahreszeit werden die Schlangen vor den Maroniständen immer länger. Hier werden die gerösteten Esskastanien angeboten, die ebenso lecker wie heiß sind. Auch Kartoffelpufferstände locken hungrige Besucher mit ihrem würzigen Duft.
Wer ein Restaurant sucht, hat die Qual der Wahl. Von feinen und durchgestylten Gourmettempeln bis zum gutbürgerlichen Beisl ist in Wien praktisch alles vertreten. Um die Atmosphäre der Donaumetropole hautnah zu erleben, sollte man einem gemütlichen Beisl, einer Wiener Vorstadtkneipe, den Vorzug geben.