Grünes Wien

Wien ist nicht nur eine äußerst faszinierende Metropole, sondern auch eine sehr grüne Millionenstadt. Über die Hälfte der Wiener Fläche ist von Grünflächen bedeckt, fast 300 Gartenanlagen und Parks verteilen sich über das Stadtgebiet.

So ist es nicht weiter verwunderlich, dass Wien im Jahr 2010 zur lebenswertesten Stadt der Welt gekürt wurde. In und um die Stadt herum gibt es viele herrliche Naherholungsgebiete, wo sowohl Einheimische als auch Touristen sich von der Hektik des Alltags erholen können, insgesamt gibt es im Wiener Stadtgebiet mehr als 2.000 Grünanlagen.

Eine herrliche Grünanlage ist der Wiener Stadtpark, in dem sich mit dem Johann-Strauß-Denkmal eines der am meisten fotografierten Denkmäler der Welt befindet. Im Volksgarten befindet sich ein Muss für alle Sissi-Fans, denn hier steht ein Denkmal für die berühmte österreichische Kaiserin. Im schönen Burggarten kann man ein Denkmal des berühmten Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart sehen, zahlreiche Verehrer dieses Musikers pilgern deshalb in diesen Park.

Der Burggarten war einst der private Garten von Kaiser Franz Joseph, nach seinem Tod wurde er dann für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Der Burggarten ist im englischen Stil angelegt und beherbergt natürlich auch ein Denkmal des beliebten österreichischen Kaisers, allerdings stammt dies aus dem Jahr 1957.

Inmitten der Parkanlage befindet sich ein Palmenhaus, ein wunderschönes Gebäude aus der Epoche des Jugendstils. Neben einem Restaurant ist hier auch noch ein sehenswertes Schmetterlingshaus untergebracht, in dem man exotische Schmetterlinge bewundern kann. Sowohl der Volksgarten als auch der Burggarten gehören zum Weltkulturerbe der UNESO.

Direkt beim Wiener Rathaus befindet sich der herrliche Rathauspark, in dem viele großartige Veranstaltungen abgehalten werden, wie zum Beispiel das Musikfilm-Festival im Sommer und der Wiener Eistraum in den Wintermonaten. Der Sigmund-Freud-Park dient den Wiener Bürgern vor allem als große Liegewiese, im Sommer stehen hier sogar rund 100 Liegestühle, die man kostenlos benutzen darf.

Dem Schloss Schönbrunn ist natürlich auch eine wunderschöne Parkanlage angeschlossen, dieser umfasst auch ein Palmenhaus aus dem 19. Jahrhundert, schöne Brunnen und Statuen, herrliche Blumenrabatte, einen Irrgarten, ein Wiener Café, ein Wüstenhaus mit großer Kakteensammlung, einen Tiergarten sowie einen Japanischen Garten.

Nicht weniger sehenswert ist der Schlosspark Belvedere im Stil des Barocks, der auch heute noch zu den herrlichsten Gartenanlagen in Europa zählt. Auch der Schlosspark Schönbrunn und der Schlosspark Belvedere gehören zum Weltkulturerbe der UNESCO. Weitere sehenswerte Grünanlagen in Wien sind der Augarten, die Blumengärten Hirschstetten, der Schulgarten Kagran und natürlich der Grüne Prater.