Musicals in Wien

Zu einer Kulturmetropole wie Wien gehören natürlich auch Musicals, wofür es in der österreichischen Hauptstadt zwei Veranstaltungsorte für die größten Aufführungen gibt. Seit März 2010 wird im Raimund Theater das Musical „Ich war noch niemals in New York“ aufgeführt, während im Ronacher seit September 2009 „Tanz der Vampire“ präsentiert wird.

Das Musical „Ich war noch niemals in New York“ ist eine Hommage an den österreichischen Sänger Udo Jürgens, von welchem 21 Songs im Musical gespielt werden. In Hamburg hatte das Musical sehr großen Erfolg, so dass man sich entschied, das Stück auch in Wien zu zeigen. Das Musical nimmt den Zuschauer mit auf eine Schiffsreise und fasziniert mit einem gewissen Glamour à la Broadway sowie beeindruckenden Showeinlagen.

Jeden Abend stehen 24 Akteure auf der Bühne des Raimund Theaters, um die Zuschauer mit Klassikern wie „Vielen Dank für die Blumen“, „Mit 66 Jahren“ oder „Aber bitte mit Sahne“ in ihren Bann zu ziehen. Das Bühnenbild wurde sehr liebevoll und aufwändig gestaltet, die Besucher fühlen sich fast wie an Bord eines richtigen Kreuzfahrtschiffes und erleben Szenen voller Romantik und Sehnsucht nach der großen weiten Welt. Das Musical versprüht im Theater ein Hauch von maritimem Flair und sorgt für beste Unterhaltung.

Bereits in den 90er Jahren begeisterte das Musical „Tanz der Vampire“ die Massen. Nach einer längeren Pause wird das Erfolgsstück nun seit Herbst 2009 wieder in Wien aufgeführt. Das Stück basiert auf dem Bestseller von Roman Polanski und erzählt die Geschichte des Vampirjägers Abronsius und seines Gehilfen, die sich auf in das Herrschaftsgebiet des Grafen Krolock machen.

Nicht nur die Story ist äußerst faszinierend, sondern auch die tollen Tanzeinlagen und die schönen Rockballaden. Doch „Tanz der Vampire“ ist nicht nur gruselig und geheimnisvoll, sondern hat auch einen Hauch von Komik, der das Ganze immer wieder auflockert. Im Grunde handelt es sich bei dem Stück um eine Parodie auf klassische Vampirfilme, man wollte bei der Inszenierung des Musicals jedoch auf keinen Fall einen Abklatsch des Filmes haben.

Neben diesen großen Musicals laufen in Wien immer wieder Musicals, die eine kürzere Laufzeit haben. Bis Anfang 2011 wird in den Wiener Kammerspielen noch das Broadway-Musical „Cabaret aufgeführt, bei dem der bekannte Schauspieler André Eisermann mitwirkt. Ebenfalls bis Anfang 2011 wird im Ronacher das Musical „The Giacomo Variations“ gezeigt, bei dem Hollywoodstar John Malkovich die Rolle des Casanova spielt.